Verein &_SpartenFlugplatz_EDFWFlugschule &_MitflügeVeranstaltungen &_HallenvermietungFliegen erleben_"Mediathek"Verantwortung &_SozialesKontakt &_Gästebuch
Homepage / 

Willkommen beim Flugsportclub Würzburg e.V.,

Unser Verein bietet für jeden Flugsportbegeisterten die Möglichkeit, seiner Leidenschaft nachzugehen. Wir unterhalten die Sparten Modellflug, Segelflug und Motorflug.

Die „großen Flieger“ sind am Landeplatz Würzburg-Schenkenturm, wenige Kilometer nördlich der  Innenstadt, beheimatet. Hier finden auch unsere gemeinsamen Veranstaltungen statt. Von der Terrasse des italienischen Restaurants „Mandino“ können Sie den Flugbetrieb aus nächster Nähe betrachten.

Unsere Modellflieger betreiben darüberhinaus ihr eigenes Gelände bei Uengershausen, ca. 10 Kilometer südlich von Würzburg.

Lassen Sie sich doch bei einem Besuch von der Faszination des Fliegens begeistern!

Umstellung auf 8,33 kHz Kanalraster

Ab dem 01.04.2018 wird der Flugplatz Schenkenturm (EDFW) auf dem Kanal 132.990 erreichbar sein. Die bisherige Frequenz 122.175 MHz wird nicht mehr abgehört.

Kein Aprilscherz! – Lautloses Fliegen am Schenkenturm (... abgesehen von den Kommandos aus der Flüstertüte) und in Kürze am Galgenberg

Am 10. und 11. März konnten unsere Segelflieger eine neue Startart für ihre Lizenz erwerben: Den Gummiseilstart. Kein Motorflugzeug und keine Winde, sondern 20 menschliche Gummihunde und ein langes dehnbares Seil beförderten den Schulgleiter SG38 mit der Nutzlast eines Piloten für einige Sekunden in die Luft. Abgesehen vom Riesenspaß für alle 50 Teilnehmer und dem Lizenzeintrag für die wagemutigten Piloten war das die Generalprobe und Genehmigungsvoraussetzung für die Vorführungen bei der Würzburger Landesgartenschau. An den ersten vier Tagen (12.-15. April) werden wir am Galgenberg stündlich einen solchen Start vorführen. Viele Zuschauer und zusätzliche Gummihunde für dieses Flugspektakel sind höchst willkommen!

Mehr zu den Veranstaltungen der Landesgartenschau gibt’s hier:

www.lgs2018-wuerzburg.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/index.html

 

Mehr Infos zur SG38 und deren tollkühnen Piloten gibt es hier:

www.schulgleiter.de